Nysted, die Kleinstadt mit Charme und Ambiente

In einer idyllischen, kleinen, geschützten Bucht an der Südküste Lollands befindet sich die Stadt Nysted.

Hier erhält der geneigte Besucher zwischen den schönen Häusern an den alten Straßen und Gassen fast den Eindruck, dass die Zeit hier stille gestanden hat. Erich von Pommern gab dem Ort ihre Stadtrechte im Jahre 1409. Hier finden Sie auch das Haus des Dichters Emil Aarestrup, der Arzt und Schriftsteller lebte hier von 1827 bis 1838, heute ist sein ehemaliges Heim als ein kleines Museum eingerichtet.

Das Alte Rathaus “Gl. Rådhus” verfügt über ein schön klingendes Glockenspiel, auch werden hier Ausstellungen gezeigt. Ein kleines Stück Weg außerhalb der Stadt liegt der alte Hof mit seinen gemütlichen Zimmern. Auf der anderen Seite der Stadt liegt Skejten, eine herrliche Naturlandschaft. 

Im Herzen der Stadt liegt der Yachthafen, die Seele der Stadt mit der “Welt des Windes”, eine Ausstellung über die Geschichte des Nysteds Havmøllepark (Offshore Windmühlenpark). Ausflüge hierher können mit dem M/S Amigo gemacht werden. Vom Hafen öffnet sich das Panorama auf die mittelalterliche Burg Aalholm Slot aus dem 13. Jahrhundert (kein öffentlicher Zutritt). 

Der Campingplatz vermietet Kajaks und Fahrräder und hat einen Minigolf-Platz mit einem Badesteg an der Ostsee. 

Im Sommer tobt das Leben am Hafen und am Strand, auch diverse Events werden den ganzen Sommer über abgehalten, im August werden in Nysted das Mittelalterfestival und die Haikutter-Regatta ausgerichtet.

 

Teilen Sie diese Seite

Wussten Sie schon

Nysted ist die südlichste Kleinstadt Dänemarks