Guldborgsund und Nysted

Guldborgsund – Das Gewässer zwischen Lolland und Falster

Der Guldborgsund ist besonders für Kanu- und Kajaktouren geeignet. Der kleine Sund bietet sowohl schöne Waldgebiete sowie eine herrliche Gutshoflandschaft mit Feldern bis an den Sund heran. Mittendrin liegt die Handelsstadt Nykøbing mit Stadtleben ebenso wie mehreren großen Attraktionen wie das Mittelaltercenter und das Fuglsang Kunstmuseum, die im Sundgebiet liegen. Das Fahrwasser in Guldborg ist ein kleiner, strömungsreicher Sund; geben Sie Acht, wenn Sie das Fahrwasser kreuzen. Seien Sie besonders vorsichtig in den offenen Gewässern in Richtung Rødsand im südlichen Teil. Der Wasserstand im Sund kann besonders mit Ebbe und Flut und nach längerem Westwind stark variieren, wenn sich das Wasser in der Ostsee sammelt. Es gibt dort große Gebiete mit niedrigem Wasser und vielen, richtig großen Steinen.

Gewässerregeln

In der Brutperiode vom 15/3- 15/7 ist jeglicher Aufenthalt auf und in der Nähe von Hjelm Ø, Barholmene, und Vigsø verboten. Frejlev Wald sowie die Inseln Kalvø, Kejlsø og Lilleø sind Schongebiete.

Nysted – Dänemarks Südlischste Kaufmannsstadt

Liegt hübsch in einer kleinen geschützten Wiek an Lollands Südküste direkt an der Ostsee mit Wald, schönen Badestränden und Nysted Strand Campingplatz. In Nysted bringen die schönen Häuser und den schmucken Gassen die Zeit beinahe zum Stillstehen. Erleben Sie den Hafen mit Aussicht auf das alte Ålholm Schloß, der Kirche, das Haus des Dichters Emil Aarestrups und die Ausstellung „die Welt des Windes“, in der Sie viel über den Offshorewindpark vor Nysted erfahren.

Teilen Sie diese Seite