Kanu/Kajakausflüge: Fejø & Vejrø Tour, 2,5 - 7 km

TOUR NACH FEJØ – 2,5 KM BIS VESTERBY HAFEN AUF FEJØ UND 7 KM BIS DYBVIG HAFEN, FEJØ UND VEJRØ

Parken / Startpunkt:

Kragenæs Marina og Lystcamp, Kragenæsvej 84, 4943 Torrig Lolland.

Beachten Sie:

Generell gilt für die beschriebenen Gebiete, dass es keine speziellen Einrichtungen für Kajakfahrer gibt und man die Strände zum Anlanden und Ablegen benutzen sollte. Die meisten Strände sind steinig, so dass Kunststoffkajaks eine gute Wahl sind. Das Wasser ist hier überwiegend seicht und an vielen Stellen liegen Steine direkt unter der Wasseroberfläche – sogar recht weitab der Küste. Deshalb sollte man die Augen offen halten, wenn man hier fährt. Eine Tour nach Vejrø ist etwas für Geübtere und man sollte zu mehreren und sicher sein dass man gutes Wetter hat. Von der Unterseite der Kagevig Bugt bei Fejø sind es ca. 9 km bis zum Vejrø. Beginnt man aber damit, zur Spitze von Skalø zu paddeln, verringert sich die Tour über offenem Wasser auf ca. 6 km. Benutzt man eine Seekarte, um die Tour zu planen, kann man die meiste Strecke über geringen Wassertiefen fahren, Strömung und Wind können dann aber die Tour anstrengend werden lassen. Femø Sund hat eine Wassertiefe von 8 m. Von Fejø nach Ståldybet beträgt die Wassertiefe über 10 m

Fejø: Kontakt zum Hafenmeister Telefon +45 21 27 18 84. Das örtliche Kajaknetzwerk auf auf Fejø kann man evtl. unter +45 30 11 48 94 kontaktieren, Mail: lykkegreen@gmail.com

Femø: Naturcampingplatz auf der Nordostseite der Insel.

Vejrø: Weitere Informationen Tel. +45 20 27 23 60.

Schutz und Rücksicht:

Der größte Teil des Smålandsfahrwasser gehört zum EU Vogelschutzgebiet und es besteht ein Betretungsverbot auf den Inseln Rågø, Rågø Kalv und Rågø Sande zwischen dem 1.März und 15. Juli. Vejrø ist im Privatbesitz und denken Sie deshalb daran, dass es nicht gestattet ist, sich am Strand näher als 50 m von Gebäuden aufzuhalten. Benutzen Sie die Marina.

Tourenbeschreibung/Erlebnisse:

Fejø ist bekannt für seine Apfelplantagen und mehrere Hofläden, wo die berühmte Fejø Frucht angebaut und verkauft wird. Bei Vesterby geht man direkt an Land, wo es etwas steinig ist. Eine Tour um Fejø ist 26-27 km lang und kann bei gutem Wetter leicht an einem Tag bewältigt werden. Auf dem Weg kommt man an Skalø mit einer abwechslungsreichen Küste vorbei, dann weiter in die seichte Kagevig Bugt - oft mit guten Windverhältnissen um zu trainieren – weiter um ”Skovnakke” herum, wo viele Steine direkt über der Wasseroberfläche liegen. Nächster Stopp ist Sletteren Strand - die Tour bis hier ist in allem ca. 9 km lang. Bei Dybvig Hafen auf Fejø kann man die alte Slipstelle zum Anlaufen nehmen. Von hier aus ist es naheliegend weiter nach Lilleø zu paddeln, eine Tour von etwas mehr als 4 km. Von Sletteren Strand sind es ca. 3 km bis Femø über den Femø Sund mit Wassertiefen von ca. 8 m. Von Dybvig Hafen auf Fejø ist die Tour nach Femø ca 6 km. Femø ist eine charmante, hügelige Insel, mit mehreren interessanten Stellen zum besuchen oder Halt zu machen und die Tour herum ist ca. 17 km lang. Jedes Jahr wird hier ein Frauenferienlager und das Femø Jazz Festival abgehalten. Die Südspitze von Femø wird „Kap der guten Hoffnung” genannt – bei frischem Wind und Wellen von Süd ist es spannend, in den Wellen zu liegen und mit dem Kajak zu surfen. Nach Askø mit dem Damm nach Lilleø ist eine Rundtour mit ca. 14 km von Kragenæs. Auch hier wird Obstanbau wie auf Fejø betrieben. Der bekannte Gastronom Claus Meyer besitzt eine Obstplantage auf Lilleø. An der Küste findet man ein großes Tier- und Vogelleben. Mit Ausgangspunkt Kragenæs erreicht man Rågø nach 6 km – oder ca. 2 km von Skalø (im nordwestlichen Teil von Fejø), hier kann man die Ståldybet mit einer Wassertiefe von mehr als 10 m kreuzen – in diesem Gebiet sieht man oft Seehunde. Rågø ist eine kleine, spannende und unbebaute Insel, die die letzten Bewohner im Jahre 1964 verließen. Es gibt u.a. Damwild auf der Insel. Das Wasser um Rågø, speziell zwischen Rågø Kalv / Sandene und Rågø ist sehr seicht und oft ist es einfacher, die Hände zum Absetzen zu benutzen als die Paddel.

Vejrø liegt ca. 8 - 10 km nördlich von Fejø und eine Tour nach Vejrø ist etwas für erfahrene Paddler. Man muss auf jeden Fall zu mehreren sein und gutes Wetters haben. Die Insel befindet sich im Privatbesitz, es gibt dort ein Gourmetrestaurant, einen Hofladen mit ökologischen Rohwaren aus eigenem Anbau, Weinkeller Lounge, Gewächshaus mit Orangerie samt neuem Hotel. Benutzen Sie den Sportboothafen für einen Landgang auf Vejrø.

Teilen Sie diese Seite

Aktualisiert von

Visit Lolland-Falster opdatering@businesslf.dk
 

Kontakt

Adresse

4800 Nykøbing F

Fakten

  • Typ

    • Kanu- und Kajaktouren

Anreise

Hier Geokoordinaten ansehen

Longitude : 11.3573
Latitude : 54.9142