Spaß in den Pedalen: Panoramaradweg Marielyst

Bei der Tour „Marielyst – Spaß in den Pedalen“ geht es vor allem um eines: Spaß haben. Kinder – und spielbegeisterte Erwachsene - können sich auf dieser Route von Geschwindigkeit, Sturmfluten und Höhenflügen herausfordern lassen. Die 18 km lange Radtour führt Sie durch kleinere Dörfer, an der Pumpstation, der Gokart-Bahn sowie den coolsten Spielplätzen vorbei.

18 km / 24 km

Die Tour kann an jeder beliebigen Stelle begonnen werden. In dieser Wegbeschreibung bildet das Fremdenverkehrsbüro Marielyst (1) den Startpunkt. Marielyst bietet Möglichkeiten zur Einkehr. Unterwegs besteht die Möglichkeit, in den Läden in Væggerløse und Marrebæk einzukaufen.

Gegenüber des Fremdenverkehrsbüros Marielyst (1) befindet sich der erste Spielplatz auf der Strecke mit Klettergerüst, Schaukeln und Rutsche. Wenn Sie keine eigenen Fahrräder dabei haben, können Sie welche im Fremdenverkehrsbüro mieten.

Fahren Sie den Marielyst Strandvej entlang, im Sommer ist der Straßenrand von blühenden Sonnenblumen gesäumt. Der erste Halt ist auf der Kuppe des Hügels Væggeløse Bakke – dem ersten und einzigen Berg der Tour. Von hier aus erwartet Sie eine fantastische Aussicht über Bredningen bis nach Lolland sowie auf das weiße kunstmuseum Fuglsang.Sobald die Atmung etwas ruhiger geworden ist, können Sie die Gelegenheit nutzen und die alte Mühle von Stouby aus dem Jahre 1790 erkunden sowie die Stouby Glasbläserei (3) besuchen. In dem schön gelegenen alten Mühlenhof erwarten Sie der Werkstattbetrieb, ein Laden und eine Glasausstellung.

Ab hier teilen sich die Routen – die Beschilderung für die „Spaß in den Pedalen“-Tour führt weiter in Richtung Süden zum Gedser Landevej. Der Radbjerg Landevej ist eine schöne, schmale, wenig befahrene Landstraße. Umgeben von Feld und Flur haben Sie eine wunder-schöne Aussicht über den Guldborgsund und Hasselø. Sie fahren über den Marrebæk-Kanal, wo die Möglichkeit zum Angeln besteht – Angelzeug nicht vergessen (kann im Fremdenver-kehrsbüro Marielyst erworben werden).

In Der alten Pumpestation von Bøtø Nor (5) wird die Geschichte der Landgewinnung von Bøtø Nor sowie über die Sturmflut von 1872 erzählt. Die alte Dampfmaschinenpumpe läuft immer noch an manchen Tagen. Im rückwärtigen Gebäude befinden sich die sechs modernen Pumpen der Station, die zusammen eine Pumpleistung von 6400 Litern pro Sekunde ergeben. Die Tour führt weiter landeinwärts über Marrebæk (6) zur Gokart-Bahn Marielyst (7). Hier ist Fahrspaß angesagt. Schwer zu tretende Pedale werden gegen den leichten Druck aufs Gaspedal eingetauscht. Sowohl für Erwachsene als auch für Kinder gibt es Karts und Bahnen, so dass alle auf ihre Kosten kommen. Hier besteht die Möglichkeit, Getränke zu kaufen.

Nach dem Austoben auf der Gokart-Bahn führt der Weg Richtung Marielyst weiter. Es besteht auch die Möglichkeit zu einem Abstecher zum Vogelreservat Bøtø. Das Vogelreservat erreichen Sie, indem Sie vom Bøtø Ringvej abbiegen und den Trevlekronevej entlangfahren, der in den Lævej mündet. Von den Vogeltürmen können Sie die vielfältige Vogelwelt im 110 ha großen Vogelreservat beobachten. Der Abstecher ist 6 km lang.

Der nächste Halt ist der Naturspielplatz des Parks Lupinparken (8) mit Klettergerüsten und Megaschaukeln. Hier können Kinder mit ihren Smartphones auf Schatzsuche gehen, während die Erwachsenen eine wohlverdiente Pause in der großen Netz-Hängematte auf dem Spiel-platz einlegen.

Am Larsens Plads (9) kann die Tour mit einem Flug im „Superjumper“ abgerundet werden – Trampolin und Gummiband befördern Sie 8 Meter in die Höhe! Der Spielplatz bietet auch Aktivitäten für kleinere Kinder, ein Restaurant und eine Gaststube.

>Download der Routenbeschreibung als pdf

Teilen Sie diese Seite

Übersichtskarte über die Radroute

Data

Verkehr: Abgesehen vom Gedser Landevej kleinere asphaltierte, wenig befahrene Nebenstraßen.
Max. 2 % Steigung.

Fahrzeit bei 11 km/h (Erwachsene): 1:30 Stunden
Fahrzeit bei 8 km/h (Kinder): ca. 2:15 Stunden