Weiter zum Inhalt
©  Foto:

Dänemarks längster Deich

Entlang des längsten Deichs von Dänemark gibt es viele Möglichkeiten für einzigartige und faszinierende Naturerlebnisse am Wasser.

Bringen Sie Ihr Fahrrad mit – und Ihre Wanderschuhe!

Der Deich von Lolland ist das längste Deich- und Küstenschutzprojekt Dänemarks. Der Deich selbst ist 63 Kilometer lang und bietet von Nakskov im Westen bis Keldskov im Osten Schutz. Nach der schlimmsten Sturmflut des Jahrhunderts im Jahr 1872, während der ein Drittel von Lolland überschwemmt wurde, begann man in den Jahren 1874 bis 1877 mit dem Bau des Deichs.

Der Deich schützt nicht nur die Küste, sondern bietet auch viele Möglichkeiten für herrliche Spaziergänge in der Natur und in Wassernähe. Auch einige der nationalen Radwege führen hier vorbei, sodass sich diese herrliche Landschaft sowohl zum Radfahren als auch zum Wandern optimal eignet.

Lassen Sie sich von einem faszinierenden Ausblick nach dem anderen inspirieren und beeindrucken. Hier haben Sie Blick auf die Inseln des Fjords, unterbrochen von Buchten und bewaldeten Halbinseln, und die offene Ostsee und die schönen Strände.

Die App Naturlandet zeigt Ihnen zahlreiche Rad- und Wanderrouten in dieser Region.