Küstenangeln - Guldborg Brücke

Foto: Visit Lolland-Falster
Aktivitäten
Angelwässer
Addresse

Guldborgbroen

0000 dummy

Kontakt

Saison:
Angeln auf Hering und Dorsch im Spätherbst, vor allem in der 7-8 Meter tiefen Fahrrinne. Nördlich der Brücke gibt es im Sommer hervorragende Möglichkeiten für das Naturköderangeln  mit Würmern oder Garnelen auf Aale und Plattfische auf Grund.


Fischarten:
Regenbogenforellen, Aale, Plattfisch , Hering, Hornhecht und Dorsch, sowie die Chance auf Meerforellen .

Angelstrecke:
Ein sehr beliebter und kinderfreundlicher Platz. Auf der Falsterseite fischt man von der Mole auf der Südseite der Brücke. Auf der Lollandseite fischt man von der Sandbank nördlich der Brücke. 500 m nördlich der Brücke ist auf der Lollandseite ein Eck, die Meerforellen im Frühjahr und Herbst abends und morgens dicht unter Land kommen.

Tips:
Ein gezieltes Angeln abends und in der Nacht auf Aal mit Grundmontage und Regenwurm  um die Brücke herum ist oft sehr ergiebig. Heringsangeln ist bei südlicher Strömung am besten während der Dämmerung. Wathosen sind notwendig, wenn man nördlich der Brücke fischt.  Achten Sie aber auf die Fahrrinne.

Wetter:
Wind entlang des Sundes kann ungünstig sein. Starker Wind kann treibendes Seegras mitführen.

Addresse

Guldborgbroen

0000 dummy

Facilities

Küstenangeln

Aktualisiert von:
Visit Lolland-Falster